Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
 

Foto: Paul Schulz

Der Lionsclub Gütersloh-Lutteraue hat jetzt eine Spende von 3.000 Euro an die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld übergeben. Mit dem Geld werden Schulungen für Pflegeeltern finanziert, die unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufnehmen. Der Lions Club hatte mit vielfältigen Aktivitäten, zum Beispiel mit einem Stand auf dem Volksfest „Pollhans“ in Schloß Holte-Stukenbrock oder einem Fest auf dem Hof „Unnern Äiken“ in Gütersloh-Isselhorst eine größere Summe erwirtschaftet. Mit den Erlösen werden verschiedene Projekte in der Region unterstützt. Der Präsident des Lions-Clubs Gütersloh–Lutteraue, Christoph Buschmeier (l.), und die ehemalige Präsidentin, Jessica Alberts, überreichten dem Erziehungsleiter der Jugendhilfe Bethel, Klaus Närdemann, einen symbolischen Scheck . Das Projekt „Pflegefamilien“ findet der Lionsclub unterstützenswert. Denn es gibt kaum einen besseren Rahmen für das Erlernen von Sprache und gesellschaftlichen Werten, als den Alltag in einer Familie. Zurzeit werden zwölf Gasteltern in Ostwestfalen von Fachkräften, wie Psychiater und Juristen, darauf vorbereitet, jugendliche Flüchtlinge aufzunehmen.

Quelle: www.bethel.de/presse